Datenschutzhinweis Impressum

Der Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat überwacht den Vorstand und die Geschäftsführung in Ihren Tätigkeiten. Deshalb war es uns wichtig, dass auch hier - wie beim Vorstand - Vertreter der drei Technolgien zur Erzeugung erneuerbaren Energien vertreten sind.

Die Aufsichtsratsvorsitzende - Martina Stienemann

Martina Stienemann leitet den Geschäftsbereich I-Puk bei der develoop GmbH in Steinfurt. i-PuK (interaktive Partizipation und Kommunikation) unterstützt und begleitet unter anderem regionale und kommunale Bürgerbeteiligungsprozesse mit interaktiven Onlineportalen. Darüber hinaus ist sie Betreiberin einer kleinen PV-Anlage.

Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren und aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit. In diesem Kontext entwickelt sie Dienstleistungen und unterstützt Andere bei der Entwicklung von Dienstleistungen.

Sie war Regionalmanagerin für die LEADER-Region Steinfurter Land (Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Kreis Steinfurt), bringt redaktionelle und journalistische Erfahrungen als Gründerin und leitende Redakteurin der Zeitschrift „Chanc/ge – 100% kommunaler Klimaschutz“ mit, ist Gründungsmitglied der Bürgerenergiegenossenschaft Steinfurt (BEGST) e.G. und unterstützt die Durchführung regionaler Bürgerenergie-Vernetzungstreffen.

Martina freut sich, die Energielandwerker eG mit ihrer Expertise unterstützten zu dürfen.

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende - Hendrik Becker

Hendrik Becker ist seit 1995 im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig. 1998 folgte dann gemeinsam mit seinem Studienkollegen Jörg Meyer zu Strohe die Gründung der PlanET Energietechnik GmbH, die sich heute als internationaler Anlagenbauer etabliert hat. Bereits mehr als 400 Biogasanlagen finden sich in Europa, Nordamerika und Asien. Bis 2015 parallel zur Arbeit im Unternehmen, war Ihm die Mitarbeit in den Verbänden aus der erneuerbaren Branche immer wichtig.

Heute steht die ehrenamtliche Arbeit als Vizepräsident des Fachverbandes Biogas e.V., der größten deutschen Vertretung der Biogasbranche, im Mittelpunkt seiner Tätigkeit. Es ist Ihm ein wichtiges Anliegen, die erneuerbaren Energien zu unterstützen und dem Klimawandel damit aktiv zu begegnen. Privat ist er begeisterter E-Mobil Fahrer und nutzt natürlich Sonnenenergie und Biogas als Energiequelle. Er freut sich, als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzende mit seiner Expertise die Arbeit der Energielandwerker zu unterstützen und hofft auf eine erfolgreiche Vermarktung der gebündelten Erneuerbaren Energie.

Das Aufsichtsratsmitglied - Karl-Heinz Zurhold

Karl-Heinz Zurhold ist, als Dipl.-Ing. der Versorgungstechnik seit 1990 Geschäftsführer und Gesellschafter der Mülldeponie Altenberge GmbH & Co.KG, auf der er auch eine 2 MW PV-Anlage betreibt. 

Zehn Jahre später stieg er mit dem Betrieb von einer Windenergieanlage in die Windenergie ein und gründete im Jahr 2002 den Windpark an der Landwehr in dem 13 Enercon E66 betrieben werden. In diesem ist er bist heute einer der Geschäftsführer. Darüber hinaus ist er Mitinitatior und Geschäftsführer von verschiedenen Kleinprojekten mit insgesamt 5 Enercon E70.

Neben der Mitinitiation der Die Energielandwerker hat er außerdem verschiedene Einkaufsgemeinschaften für den Kauf von Windenergieanlagen mitinitiert.

Heute unterstützt er die NLF Bürgerwind GmbH und die BBWind GmbH bei der Projektierung neuer Bürgerwindparks und ist als so genannter Windpraktiker Projektpate der Bürgerwind Hörstel GmbH & Co.KG.

Das Aufsichtsratsmitglied - Philipp Wernsmann

Philipp Wernsmann ist Fachanwalt für Agrarrecht und seit 2003 Tätig im Recht der erneuerbaren Energien.

Er ist Mitglied im Fachverband Biogas e.V. und im Bundesverband WindEnergie e.V. und hielt verschiedenen Veranstaltungen Vorträge zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für die Errichtung und den Betrieb von Biogas- und PV-Anlagen.

Im Jahr 2006 eröffnete er seine eigene Kanzlei in Ibbenbüren mit dem Schwerpunkt der erneuerbaren Energien. Privat betreibt er eine PV-Aufdachanlage.